Neuma

Die Notwendigkeit, eine eigene städtische Wohnungsbaugesellschaft zu betreiben, ist zu prüfen. Um das Haushaltsdefizit der Stadt Marl zu bewältigen, ist die Privatisierung bzw. der Verkauf der Neuma in Erwägung zu ziehen. Hierbei ist die Sozialverantwortung der Neuma auf den Käufer zu übertragen.