Ausländer

Unser kommunales Leben hat durch den auch in Marl gewachsenen Anteil an ausländischen Mitbürgern (ca. 9%) Änderungen, Herausforderungen, aber auch Bereicherungen und Chancen erfahren. Für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit darf in unserer Stadt kein Platz sein. Für ein für alle Seiten positives Miteinander sehen wir aber auch eine unbedingte Integrations-Bereitschaft der ausländischen Mitbürger als Voraussetzung an. Das Erlernen unserer Sprache ist dabei unerlässlich. Dies ist die gemeinsame Aufgabe der Elternhäuser, Schulen und der die öffentliche Meinung prägenden Institutionen.