buergerunion Marl verhindert Schließung von Loemühle

Gleich nach den Kommunalwahlen beschloß der neue Rat der Stadt Marl mit den 3 Stimmen der neu vertretenen buergerunion-marl, dass die Stadt ihre Sperrminorität ausübt und jetzt gegen die Schließung des Flugplatzes ist. Zusammen mit der Entscheidung, dass die Westerweiterung des Chemieparks in Angriff genommen wird, waren die ersten Wahlziele der buergerunion-marl umgesetzt. In 2006 spitzte sich die Situation des Flugplatzes dennoch zu. Mit den Stimmen von CDU, Grünen und den Splitterparteien und gegen SPD und FDP wurde im Kreistag abgestimmt, dass ein Fehlbetrag aus 2005 von 31.000 € nicht ausgeglichen wird. Zum Vergleich: Der öffentliche Nahverkehr erhält jährlich (richtigerweise) über 10 Mio. € an Zuschüssen.

Eine Tochtergesellschaft des Kreises wurde damit bewußt in die Insolvenz getrieben. Ein sehr seltenes Ereignis. Möglicherweise war man zu wenig über das relativ neue (seit mittlerweile 7 Jahren geltende) Insolvenzrecht informiert und vergaß deshalb das Wichtigste: der Insolvenzverwalter war nach neuem Gesetz gesetzlich verpflichtet, alles zu unternehmen, um die Firma mit ihren Mitarbeitern zu retten. Für eine Gruppe von Flugplatznutzern bot sich eine nicht erwartete, aber willkommene Chance. Sie gründeten die Flugplatz Loemühle GmbH und machten als einziger Bieter ein Angebot zur Übernahme des Platzes mit allen bestehenden Verträgen und Genehmigungen.

So geschah es dann auch. Mit Stichtag 03. 11. 2006 ist ein 10 – köpfiger Kreis aus Gesellschaftern Eigentümer des Platzes und wird ihn im Rahmen der geltenden Genehmigungen weiterbetreiben.

In diesen Tagen wurden im Einvernehmen mit dem RVR noch einige Pappeln umgelegt, die im Osten des Platzes für gefährliche Anflüge verantwortlich waren. Wegen der hindernisbedingt verkürzten Landebahn hat es bisher 3 Unfälle mit hohen Sachschäden gegeben. Der Flugplatz ist jetzt wieder sicherer und die buergerunionMarl wünscht den neuen Betreibern allzeit guten Flug.

Wer die ausführliche Darstellung dieser Politposse nachlesen will, kann unter hier viele interessante Details finden. Wie die Fachpresse über die Entscheidungen der Entscheidungsträger des Kreises RE berichtet, kann dort bestaunt werden. Die Zeitung „Pilot und Flugzeug“ hat ihren Bericht mit sinnigem Hintergrund betitelt: Trotz Arsenbehandlung – ein Patient weigert sich zu sterben. Lesenswert!

Im Bild: So schön kann fliegen sein. Die Marler City aus einer Cessna gesehen am 13. 06. 2004, 13:01 Uhr.

Im Anhang ist auch ein Datenblatt vom Flugplatz Marl-Loemühle mit vielen technischen Informationen.